Mittwoch - 22. November 2017    
   
 


 
Mit der Küstenbahn nach Norden


Wer sich an den Sehenswürdigkeiten in Dornum sattgesehen hat, kann in die Küstenbahn einsteigen und nach Norden fahren.


Krabbenkutter im Hafen von Norden-Norddeich

In Norden angekommen können sich die Feriengäste gleich im Eisenbahnmuseum näher umsehen, das zwischen Juli und September geöffnet hat. Im ehemaligen Lokschuppen sowie auf dem Freigelände befindet sich eine interessante Ausstellung, die unter anderem auch geschichtsträchtige Fahrzeuge umfasst. Um die Stadt Norden zu erreichen, müssen Feriengäste der Ferienwohnungen Krabbe oder Möwe lediglich rund vierzig Kilometer zurücklegen.

 

 

Die ostfriesische Stadt blickt auf eine lange Geschichte zurück. Erste Fundstücke belegen, dass eine Besiedlung bereits weit vor Christus stattgefunden haben muss. Im charmanten Zentrum von Norden dominieren herrschaftliche Bürgerhäuser, die sich um den Marktplatz reihen. Hier befindet sich ebenfalls die Ludgerikirche, deren Langhaus aus der Mitte des 13. Jahrhunderts stammt. Das Querschiff wurde im 14. Jahrhundert angefügt. Komplettiert wurde der imposante Kirchenbau mit dem Hochchor im 15. Jahrhundert. Die Arp-Schnitger-Orgel ist neben den bemerkenswerten Fresken einer der Höhepunkte im Inneren der Kirche. Der Glockenturm ist frei stehend. Den Glockenturm wählte man ab dem 16. Jahrhunderts als Standort für die Stadtwaage. Viermal täglich kann man ein Glockenspiel verfolgen. Weitere sehenswerte Gebäude sind das Alte Rathaus, die Mennonitenkirche sowie das gegenwärtige Rathaus. In der Stadt gibt es auch das Ostfriesische Teemuseum, in dem man in die Geheimnisse der ostfriesischen Teekultur eingeweiht wird. Um Mühlentechnik und Mühlengeschichte dreht sich alles in der Deichmühle oder in der Frisia Mühle. Für Kunstinteressierte sind die Ausstellungen im Kunsthaus Norden eine Empfehlung.

 

Mit 1000 verschiedenen Muschel- und Schneckenarten befasst sich das nach den Tieren benannte Museum. In Norden Norddeich wartet ein Highlight für Tierliebhaber, die Seehundstation Nationalpark Haus. Eine Ausstellung erzählt über das Leben der Meeressäuger in der freien Natur. Hier finden zahlreiche Veranstaltungen statt, die für Familien interessant und auf unterschiedliche Altersgruppen abgestimmt sind. Zu dieser Institution gehört das Waloseum in Norden Osterloog, nur wenige Kilometer entfernt und genauso lohnenswert.

 

 

 

Der "Heimat- und Kulturverein Hage und Umgebung e. V" hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Brauchtum und die ostfriesische Sprache zu pflegen, sowie sich für den Erhalt von Baudenkmälern einzusetzen.  Informationen über die Arbeit und Ziele des Heimatvereins sehen Interessierte in der Internetseite.

 



 

www.kutscherhuus.mobi






   
Letzte Aktualisierung:
03.03.2017



Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen [ Netscape und Firefox: STRG+D ]

© 2012 · steinweg.net