Mittwoch - 22. November 2017    
   
 


 
Willkommen im Winterurlaub in Hartward bei Neuharlingersiel nahe am niedersächsichen Wattenmeer.



Märchenhafte Landschaftsimpressionen
Ein ostfriesisches Teeseminar
Baden im Winter in Neuharlingersiel nicht ausgeschlossen
Interessante Ausflugsziele
 



Märchenhafte Landschaftsimpressionen

Winterimpressionen Ostfriesland

Ein Winterurlaub in Hartward bei Neuharlingersiel hat seinen ganz eigenen Reiz, vor allem für all jene, die auf der Suche nach Ruhe und Erholung sind. Das heißt jedoch nicht, das die Gegend im Winter nichts zu bieten hat. Es geht nur etwas gelassener zu, wenn sich nicht all die Badegäste an den Stränden tummeln. Die Landschaft zeigt sich friedlich, fast märchenhaft, wenn sie nur leicht mit Schnee oder Reif überzuckert ist. Mütze, Schal und dicke Jacke sollten im Urlaubsgepäck dennoch nicht fehlen, kann doch hier oben in der Winterzeit zuweilen eine ziemlich frische Meeresbrise wehen. Spaziergänge auf den Deichen oder am Strand von Neuharlingersiel sind dick eingemummelt dennoch ein Vergnügen. Zudem ist das Reizklima gesund für die Atemwege, sodass sich mitunter auf diese Weise vielleicht manchem Infekt vorbeugen lässt. Danach ist eine deftige Mahlzeit umso willkommener. Für Grünkohl mit Pinkel sind die Ostfriesen bekannt. Doch auch ein Krabbensüppchen ist zu empfehlen. Wem der Sinn weniger nach einer herzhaften Mahlzeit steht, der sollte zumindest einen leckeren Ostfriesentee probieren.



Ein ostfriesisches Teeseminar

Ostfriesentee im Urlaub

Der Sielhof in Neuharlingersiel bietet unter anderem ein Teeseminar an, wo der richtige Umgang mit dem aromatischen Heißgetränk gelehrt wird. Obwohl der Ostfriese eine eher kleine Tasse bevorzugt, ist diese in der Regel nur halb gefüllt, sodass die Spitze des Kluntje noch zu sehen ist. Dieser Kluntje (der Kandiszucker), der als Erstes in die Tasse kommt, ist besonders wichtig bei der Teezeremonie. Darüber gießt der Gastgeber den Tee, der idealerweise fünf Minuten ziehen sollte. Wenn die Temperatur des Tees optimal ist, hört das der erfahrene Ostfriese am Knistern des Kluntje. Umgerührt wird im Übrigen keinesfalls. Stattdessen kommt sozusagen als Krönung des Ganzen noch ein Löffel Sahne auf den Tee. Bis zu dreimal kann dieses Ritual ablaufen. Erst dann kommt der Teelöffel zum Einsatz. Indem er in die Tasse gelegt wird, weiß jeder, dass nicht mehr nachgeschenkt werden soll.



Baden im Winter in Neuharlingersiel nicht ausgeschlossen

Nordseetherme Bensersiel im Winter

Dass es keine Badegäste in den Winterurlaub nach Hartward oder Neuharlingersiel und Umgebung zieht, trifft nicht ganz zu. Es ist sogar möglich, im Meerwasser zu baden. Das BadeWerk in Neuharlingersiel verfügt jedoch nicht nur über ein Meerwasser-Hallenbad, das mit angenehmen Wassertemperaturen um die 30° Celsius lockt. Die vielfältige Saunalandschaft ist gerade in den frostigen Wintermonaten ein Vergnügen. In der Hafensauna schwitzt man in einer klassischen Saunavariante und hat dabei den schönen Kurpark vor Augen. Die Salzkajüte zeichnet sich durch ihre geringe Temperatur um die 42° Celsius und die salzhaltige Luft aus. Hier heißt es Saunieren auf die kreislaufschonende Art. Der Schlick-Dampfer bietet echtes ostfriesisches Saunieren, während die Kutter Sauna hält, was der Name verspricht. Deich-Sauna und Strand-Hallen Sauna stehen ebenso zur Wahl. Verschiedene Wellnessangebote, wie Ayurveda, Thalasso oder Neuharlingersieler Naturschlick komplettieren das Angebot. Speziell dem Neuharlingersieler Schlick wird eine lindernde Wirkung bei Beschwerden des Bewegungsapparates nachgesagt. Grund sind die vielen Mineralien und Spurenelemente, die der Schlick enthält. Außerdem soll er die Abwehrkräfte aktivieren und die Durchblutung anregen. Die Ostfriesen halten sich mit ihrem ganz eigenen Wintersport fit. Das Boßeln ist bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt. Wichtigstes Utensil ist die Kugel, die mit Geschick und Schwung geworfen werden muss.



Interessante Ausflugsziele

Winterlandschaft Ostfriesland

Winterurlaub in Hartward, unweit der Nordseeküste bei Neuharlingersiel lässt auch Zeit, die verschiedenen Museen der Umgebung zu besuchen. Im Historischen Museum in Aurich ist die Geschichte Ostfrieslands von der Steinzeit bis heute nachgestellt. Außerdem bietet sich Gelegenheit, einen Blick in die älteste Drogerie Ostfrieslands zu werfen. Kunstinteressierten Urlaubsgästen empfiehlt sich ein Tagesauslug nach Emden in die Kunsthalle. Dort stehen zudem das Otto Huus oder das Ostfriesische Landesmuseum zur Wahl. Jever ist gerade für Bierkenner immer einen Ausflug wert. Das Brauereimuseum ist jedoch ebenso für Nicht-Biertrinker sehr kurzweilig. Wilhelmshaven liegt ebenfalls nicht weit entfernt.



 

www.kutscherhuus.mobi






   
Letzte Aktualisierung:
03.03.2017



Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen [ Netscape und Firefox: STRG+D ]

© 2012 · steinweg.net